↑ Zurück zu Kurse 2017

Kurse 2017

Buntpapierwerkstatt HB/03/17

Leitung / Referentin:
Tanja Karipidis / Erlangen

Termin / Dauer / Wochentage / Uhrzeit:
12. – 15. September 2017 / 4 Tage / 29 Stunden
Di 9.00 – 17.00 Uhr, Mi + Do 8.00 – 17.00 Uhr, Fr 8.00 – 15.00 Uhr

Anmeldungen: Der Kurs ist voll belegt. 

Teilnehmer:
Auszubildende, Gesellen, Meister

Kursinhalte:
Welches Material ist für die Anfertigung von Kleisterpapier zu bevorzugen? Wie kommt man an geeignetes Werkzeug? Wie viele Muster lassen sich mit einem
Kamm erzeugen? Wodurch erhielten Herrnhuter Kleisterpapiere ihre Tiefenwirkung? Zweilagiges Knitterpapier herstellen – ohne das hauchzarte Seidenpapier einzureißen – wie geht das? Welche Möglichkeiten birgt schlichtes Sprenkelpapier? Wie lassen sich verschiedene Herstellungstechniken miteinander kombinieren? Welche
Faktoren entscheiden über das Gelingen? Wie lassen sich diese beeinflussen?
Vorerfahrung ist von Vorteil, jedoch nicht unbedingt notwendig, wenn wir diesen
Fragen unter Anleitung der international tätigen Buntpapiermacherin Tanja Karipidis (siehe www. buntpapier.eu) auf den Grund gehen.

Teilnahmegebühr:
€ 400,- / € 340,- für Mitglieder
zzgl. Material: pro bearbeiteten DIN A2 Bogen werden € 1,90 berechnet.

___________________________________________________________________________________________

Sprungrückenbuch HB/04/17

Leitung / Referentin:  
Ireen Kranz / Melbeck

Termin / Dauer / Wochentage / Uhrzeit:
25. – 29. September 2017/ 5 Tage / 37 Stunden
Mo 9.00 – 17.00 Uhr, Di – Do 8.00 – 17.00 Uhr, Fr 8.00 – 15.00 Uhr

Anmeldungen: Es sind noch 4 Plätze frei.

Teilnehmer:
Auszubildende, Gesellen, Meister

Kursinhalte:
Diese alte Einbandtechnik fand früher im Bereich der Register-, Kassen- und Schreibbücher Anwendung. Sie zeichnet sich durch gutes Öffnungsverhalten bis zum Falz der Lage aus. Der Buchrücken springt dem Nutzer beim Öffnen des Buches förmlich entgegen, woher auch der Name der Technik herrührt. Die Digitalisierung hat die Einbandtechnik in den ursprünglichen Anwendungsbereichen verdrängt. Doch in ihren technischen Details verfeinert, kann sie auch heute noch durch ihr ausgeklügeltes Öffnungsverhalten überzeugen und eine interessante Alternative gegenüber herkömmlichen Gäste- und Tagebücher sein.
Während der 5 Kurstage werden wir einen Halblederband herstellen.

Teilnahmegebühr:
€ 630,- / € 535,- für Mitglieder

___________________________________________________________________________________________

Restaurierung von historischen Papiereinbänden RE/03/17

Leitung / Referentin:  
Susanne Natterer / Freiburg

Termin / Dauer / Wochentage / Uhrzeit:
05. – 07. Oktober 2017 / 3 Tage / 21 Stunden
Do 9.00 – 17.00 Uhr, Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 8.00 – 15.00 Uhr

Anmeldungen: Es sind noch 4 Plätze frei.

Teilnehmer:
Gesellen, Meister, Restauratoren

Kursinhalte:
Ein historischer Einblick über die Geschichte des Papiereinbandes, unterschiedliche Techniken und Materialkunde sowie die Anfertigung eines Musterbandes aus dem 19.Jhdt sind Themen dieses Kurses. Anhand von mitgebrachten Papiereinbänden werden die restauratorischen Maßnahmen , u.a. das Ergänzen von Fehlstellen sowie das Stabilisieren des Einbandes mit angemessenen Materialien besprochen und durchgeführt.

Teilnahmegebühr:
€ 350,- / € 295,-

___________________________________________________________________________________________

Restaurierung von Transparentplänen RE/04/17

Leitung / Referentin:  
Ariane Beute / Karlsruhe

Termin / Dauer / Wochentage / Uhrzeit:
09. – 11. November 2017 / 3 Tage / 21 Stunden
Do 9.00 – 17.00 Uhr, Fr 8.00 – 17.00 Uhr, Sa 8.00 – 15.00 Uhr

Anmeldungen: Es sind noch 2 Plätze frei.

Teilnehmer:
Gesellen, Meister, Restauratoren

Kursinhalte:
In diesem Kurs wird auf die spezielle Problematik bei der Behandlung von Transparentplänen eingegangen. Nach der Kleisteraufbereitung werden folgende Schritte durchgeführt: Risse schließen, Feuchten, Nassbehandlung, Kaschieren, Spannen, Glätten, Pressen. Die Übungen werden an eigenen Objekten durchgeführt.
Es sollten möglichst viele kleine Objekte, bis DIN A3, mitgebracht werden.

Teilnahmegebühr:
€ 350,- / € 295,- für Mitglieder

___________________________________________________________________________________________